Ausbildung Steuerfachangestellte (m/w)

Was machen eigentlich Steuerfachangestellte?

Steuerfachangestellte sind die qualifizierten Mitarbeiter in den Einzelpraxen und Gesellschaften der Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer. Steuerfachangestellte unterstützen den Praxisinhaber bei seiner steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung der Mandanten aus Industrie, Handel, Handwerk, dem Dienstleistungsbereich sowie von Freiberuflern und Privatpersonen.

Schon die Vielfalt der Bereiche, aus denen die Mandanten kommen, macht die tägliche Arbeit abwechslungsreich und spannend. Steuerfachangestellte erledigen zum Beispiel das Rechnungswesen für Unternehmen. Sie übernehmen die Finanzbuchhaltung mit lfd. betriebswirtschaftlicher Auswertung und bereiten die Jahresabschlüsse von Unternehmen vor. Darüber hinaus fertigen Steuerfachangestellte Lohn- und Gehaltsabrechnungen.

Steuerfachangestellte sind beteiligt an der Erstellung von Steuererklärungen für Unternehmen und Privatpersonen und prüfen für die Mandanten die Steuerbescheide des Finanzamtes. Die vielfältigen Aufgaben der Steuerfachangestellten werden mit Unterstützung spezieller Software, neuester EDV und Kommunikationstechnik erledigt, in der Regel mit DATEV.

Mit der Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten haben Sie gute Chancen auf einen interessanten, sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz mit vielfältigen Perspektiven und zahlreichen Einsatzmöglichkeiten. Um sich einen besseren Überblick über die Tätigkeit als Steuerfachangestellte/r zu verschaffen, können Sie sich ein kurzes Video über den Ausbildungsberuf anschauen:

Wie läuft die Ausbildung der Steuerfachangestellten ab?

Die Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten  dauert drei Jahre. In dieser Zeit arbeiten die Auszubildenden zum/zur Steuerfachangestellten ab dem ersten Tag in unserer Steuerberaterkanzlei. Parallel besuchen die Auszubildenden die Berufsschule. Die Schwerpunkte der Ausbildung sind:

  • Steuerwesen
  • Rechnungswesen
  • Betriebswirtschaft
  • Wirtschaftsrecht

Zu Beginn der Ausbildung  zum/zur Steuefachangestellten werden in der Berufsschule die Fibu-Praxistage durchgeführt, bei denen in kompakter Form die Grundlagen der Finanzbuchführung vermittelt werden. Am Anfang des zweiten Ausbildungsjahres findet die Zwischenprüfung statt, um den Ausbildungsstandes des Auszubildenden Steuefachangestellten in „Steuerlehre“, „Rechnungswesen“ und „Wirtschafts- und Sozialkunde“ zu ermitteln.  Diese dauert 180 Minuten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte des zweiten Ausbildungsjahres startet der Ausbildungsbegleitende Unterricht der Steuerberaterkammer Köln zur Unterstützung der Auszubildenden bei der praktischen Anwendung des theoretisch erlernten Wissens. Dieser Unterricht wird an zehn Samstagvormittagen angeboten. Die Termine verteilen sich auf einen Zeitraum zwischen der Mitte des zweiten und der Mitte des dritten Ausbildungsjahres.

Zum Ende der Ausbildung findet die Abschlussprüfung statt. Der Auszubildende zum/zur Steuefachangestellten muss einen schriftlichen Teil mit drei Prüfungsklausuren und einen mündlichen Teil absolvieren.

Gehalt Steuerfachangestellte/r in Ausbildung

Im Allgemeinen richten wir uns bei der Ausbildungsvergütung von Auszubildenden zur/zum Steuerfachangestellten nach den Empfehlungen der Steuerberaterkammer Köln.

Bewerben Sie sich jetzt für einen Ausbildungsplatz als Steuerfachangestellte/ r

Schicken Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (als *.zip file) an jobs@steuerberater-kempf.de oder füllen Sie folgendes Formular aus.

Bewerbungsformular

Ihre Kontaktdaten:

Bitte füllen Sie die folgenden mit einem (*) gekennzeichneten Felder aus.

Anrede*:

Vorname*:

Nachname*:

Straße*:

Hausnummer*:

PLZ*

Ort*:

Telefon*:

Email*:

Mobil:

Ihre Unterlagen:

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen hoch. Alle mit einem (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Foto*:

Anschreiben*:

Lebenslauf*:

Zeugnisse / Referenzen (gezipped)*:

Sonstige Anmerkungen